Am vergangenen Sonntag veranstaltete die an der Gesamtschule Gleiberger Land in Launsbach ansässige Musikschule Musikzentrale ihr alljährliches Schülervorspiel. Vor rund 100 hocherfreuten Eltern, Großeltern, Geschwistern oder Freunden hatten insgesamt 21 Nachwuchsmusiker ihren ersten großen Auftritt.

Dementsprechend aufgeregt waren die 7 bis 15 jährigen Musiker, als der Wettenbergsaal sich zusehends füllte. Zwar hatte man hatte sich schon unter der Anleitung der Dozenten Moritz Weissinger und Juan Roos (Schlagzeug), Gerhard Will und Marius Schöfl (Gitarre) und Chris Schröder (Klavier) in einer Durchlaufprobe warmgespielt, doch „mit Publikum ist es etwas ganz anderes als im Unterricht“, so die einhellige Meinung.

Den Auftakt am Klavier machten um Punkt 15 Uhr Charlotte und Jana  Hackenberg mit ihrem vierhändig gespielten „Big Ben“ Motiv, gefolgt von David Reuter mit dem Song „Scarborough Fair“ von Simon and Garfunkel.

Es folgten mit Mia Platt und Neele Schwarz im Duo sowie Moritz Hofmann die jüngsten Gitarristen, die kurze Stücke aus dem Unterricht vortrugen. Mia und Neele begleiteten sich dabei sogar singend.

Unterstützt von ihrem Lehrer Marius Schöfl am Gesang spielten die Brüder Lionel und Bruno Huppmann gefühlvoll und ausdrucksstark das wunderbare Tears in Heaven von Eric Clapton.

Den letzten Song auf der Akustikgitarre bot Yara Mattig dar – und ihr Vortrag hatte es in sich. Yara spielte „Applaus, Applaus“ von den Sportfreunden Stiller und das Publikum geizte schließlich nicht damit, so mitreißend war Yara sowohl an der Gitarre als auch am Gesang, wirkte sie doch, als gehöre sie ganz selbstverständlich auf die Bühne.

Sebastian Schlöndorf, Geschäftsführer der Musikzentrale, hatte in seiner Moderation bereits angekündigt, dass man im Laufe der Vorträge an Lautstärke zulegen werde – und so waren nun die E-Gitarristen an der Reihe: Simon Mühlich und Josua Monden, Schüler von Gerhard Will, spielten gleich zwei Lieder zum Play-Along. Bei „Californication“ und „Zombie“ fehlten die Original Gitarrenspuren, die Josua und Simon mit ihrem Spiel ergänzten. Besonders gut gelungen war Simons Gitarrensolo im Red Hot Chili Pepper Song, sehr gut unterstützt von Josuas Rhythmusgitarre.

Mo Priemer war der nächste im Reigen der Musikzentrale Schüler: Mo spielte am Schlagzeug ebenfalls zu zwei Play Alongs und machte seine Sache großartig. Mit seinem Spiel zu AC/DCs „Back In Black“ und „Sunday, Bloody Sunday“ von U2 brachte er viele Beine im Publikum zum Mitwippen und der Applaus war ihm sicher.

„Neben dem Aspekt, Live Erfahrungen vor Publikum zu sammeln, sollen unsere Schüler bei solchen Veranstaltungen Kontakte untereinander knüpfen, im Idealfall zu Bands zusammenfinden“, so Sebastian Schlöndorf, als den nächsten Vortrag ankündigte. Marvin Mäßer und Moritz Panz sollten eigentlich „Boulevard Of Broken Dreams“ an den E-Gitarren spielen. Doch während der Proben zeigte sich Schlagzeugschüler Jan-Niklas Spahr so angetan von den beiden, dass er fragte, ob er Moritz und Marvin am Schlagzeug begleiten darf. Klar durfte er und also nahm Gitarrendozent Marius Schöfl Bass und Mikrofon an sich – und schon war die erste Band aus dem Schülerkonzert heraus geboren.

Den Abschluss des Programms bildete die Trommelgruppe von Schlagzeuglehrer Moritz Weissinger. Auch hier stand das Motto gemeinsam musizieren im Fokus: Die 6 Schlagzeuger im Alter von sieben bis 14 Jahren trugen das eigens  für diesen Tag von Weissinger komponierte und einstudierte Stück mit großem Elan an Schlagzeugen, Snares, Toms und Becken vor. Gerade für Schlagzeuger, so der Musikzentrale Dozent, sei es wichtig, von Anfang in einer Gruppe zu spielen, münde der Unterricht an diesem Instrumente früher oder später fast zwangsläufig in einer Band. Hier könnten die Erfahrungen aus der Percussiongruppe einen guten Einstieg bilden.

Unter reichlich Applaus der Zuhörer verabschiedeten sich die Nachwuchsmusiker und Dozenten der Musikzentrale – alle zurecht stolz auf die tollen Leistungen der Kinder und Jugendlichen.

Aktuelles aus der Musikzentrale und der regionalen Musikszene

Musikzentrale Newsletter

* der MZ Newsletter erscheint einmal im Quartal und kann jederzeit deaktiviert werden.

LERNE DEINE MUSIK

Instrumental- und Gesangsunterricht der Musikzentrale

Wo möchtest Du Musik machen?

Welches Instrument möchtest Du lernen?

Rund um Deinen Unterricht

06441 66006 anrufen
E-Mail senden
Chatte mit uns

LEBE DEINE MUSIK

Workshops, Konzerte, Messen & Camps an der Musikzentrale

Musikzentrale Blog

Nächsten Events

© Copyright – 2022 | Musikschule Musikzentrale

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien, allen unseren Partnern und Freunden ein frohes Weihnachtsfest und erholsame Feiertage. Wir sehen uns am 10. Januar 2022 wieder.

Bis dahin bleibt gesund und erfreut Euch an guter Musik.

Schenke Musik

Das schönste Geschenk für alle Air-Drummer, Dusch-Sänger und Ampel-Klampfer:

Erfülle an Weihnachten den Herzenswunsch eines lieben Menschen und verschenke einen Gutschein für Unterricht am Wunschinstrument.

Ordern kannst Du bequem online noch bis 11 Uhr am 24.12.2021, der Gutschein ist sofort verfügbar. Ideal also auch als Last-Minute-Geschenk zum Versand per Mail. 

Shopping cart
Es sind keine Produkte in deinem Warenkorb!
Continue shopping
0