F.A.Q

Fragen zum Unterricht an der Musikzentrale

Hier findest Du die häufigsten Fragen rund um den Unterricht an der Musikzentrale, Organisatorisches, Informationen zu Deinem Instrument oder zur Musik allgemein.

Falls Du hier keine Antwort auf Deine Frage finden konntest, zögere bitte nicht, uns jederzeit anzusprechen, telefonisch unter 06441-66006 oder per E-Mail.

Wie kann man die Musikzentrale kennenlernen?

Am besten in einer kostenlosen und unverbindlichen Probestunde. Melde Dich über das Kontaktformular an und schon kann es losgehen. Für Rückfragen zum Unterricht erreichst Du unser Büro jederzeit unter der Telefonnummer 06441-66006

Welche Instrumente kann man erlernen?

An der Musikzentrale kannst Du die Bandinstrumente Bass, Gitarre, Klavier und Keyboard sowie Saxophon und Schlagzeug lernen. Außerdem bieten wir Gesangsunterricht für alle modernen Stilrichtungen an. Andere Instrumente haben je nach Lehrerverfügbarkeit im Angebot, so z.B. Geige und Cello oder Querflöte. Bitte frag im Einzelfall nach dem Angebot der Musikzentrale vor Ort.

Derzeit findet an der Musikzentrale in Ehringshausen über die o.g. Instrumente hinaus Unterricht für die Fächer Geige und Cello statt, in Gladenbach und Wetzlar kannst Du zudem Querflöte lernen.

Für welche Altersgruppen ist der Unterricht?

„Es ist selten zu spät und nie zu früh!“, so hat es einmal ein TV Philosoph formuliert, zwar in einem anderen Zusammenhang, doch der Spruch enthält viel Wahrheit.

Sind gewisse körperliche und geistige Fertigkeiten entwickelt, spielt das Alter beim Erlernen eines Instruments nur eine untergeordnete Rolle. Das kann mit vier Jahren ebenso der Fall sein wie mit 30, 50 oder 70 Jahren. Nach einigen Tausend Schülern, die bereits an der Musikzentrale Unterricht hatten, können wir beruhigt sagen: Die Jugend oder das Alter eines Schülers entscheiden nicht über den Erfolg des Unterrichts.

Jede Altersstufe hat so ihre Besonderheiten, die den Lernprozess durchaus befördern:
Sehr junge Schüler zwischen 4 und 6 Jahren mögen vielleicht noch nicht lesen können, ihre Konzentrationsspanne ist recht kurz bemessen, doch ihre Neugierde, Offenheit und Begeisterungsfähigkeit machen vieles wett.
Erwachsene Musikschüler dagegen profitieren von ihrer allgemeinen Lebenserfahrung, sie wissen, dass ohne ihr Zutun kein Vorankommen möglich ist und engagieren sich in der Folge für ihre Musik, für ihr Instrument und den Unterricht.

Wir greifen im Unterricht diese Stärken jedes Schüler, ganz gleich welchen Alters auf, und bauen diese konsequent auf.

Unter unseren Schülern finden sich quirlige vierjährige Drummer, rührige 60 jährige Gitarristen und gar 74 Jahre junge Sänger, Anfänger, Wiedereinsteiger, Fortgeschrittene und Musiker mit professionellen Ambitionen. Erlebt man all diese unterschiedlichen Musiker in einer Runde z.B. bei einem Workshop oder einer Probe wird man schnell feststellen, wie unbedeutend das Alter ist.

Wann findet der Unterricht statt?

Der Unterricht an der Musikzentrale kann von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 10 und 22 Uhr wahrgenommen werden, in Einzelfällen unterrichten wir auch am Wochenende.

Während der Schulferien und an den gesetzlichen Feiertagen des Landes Hessen findet kein Unterricht statt. Doch immer die Augen offen halten, denn gerade in den Ferien bieten wir interessante Kurse und Workshops an.

Was kostet der Unterricht?

Die Höhe der Unterrichtsgebühr richtet sich nach Unterrichtsform (Gemeinschaftsunterricht, Partnerunterricht und Individualunterricht) und der Dauer (wahlweise 30, 45 oder 60 Minuten) der wöchentlichen Unterrichtseinheit.

Kinder, Jugendliche und Auszubildende zahlen an der Musikzentrale im Schnitt rund 20% weniger für den Unterricht wie Erwachsene mit eigenem Einkommen. Familien, die mit mehr als einem Mitglied an der Musikzentrale angemeldet sind, erhalten 10% Familienermäßigung auf die Summer der Unterrichtsgebühren.

Wie sieht es mit Leihinstrumenten aus?

Wenn Du zu Beginn des Unterrichts noch kein eigenes Instruments besitzt, Dir vielleicht noch unschlüssig bist, wohin die Reise als Musiker geht und Du daher eine Anschaffung scheust, können wir Dir gern durch unseren Kooperationspartner Musikhaus Schönau in Gießen ein kostenpflichtiges Leihinstrument zur Verfügung stellen.

Die Mietzeit beträgt sechs Monate, danach kannst Du das Instrument ohne weitere Verpflichtungen zurückgeben oder aber die Mietdauer auf bis zu 12 Monate verlängern. Solltest Du dich entscheiden, das geliehene Instrument zu erwerben, werden die geleisteten Mietzahlungen beim Kauf angerechnet.

Folgende Instrumente können gemietet werden:

  • Digitalpianos von ROLAND, YAMAHA, KORG und KAWAI (bis 1.500,-€)
  • Schlagzeug – Sonor Smart Force Xtend
  • Blasinstrumente von YAMAHA und JUPITER (Schülerklasse bis 1.200,-€)
  • Streichinstrumente von u.a. SANDNER

Der Mietpreis beträgt 4,5% des Verkaufspreises.

Gibt es Bands und Ensembles?

Finde ich an der Musikzentrale Mitmusiker für eine Band? (Irina, 27, Wetzlar )

Betreut ihr auch bereits bestehende Bands? (Manuel, 32, Heuchelheim)

Der Bandunterricht ist ein wichtiger Pfeiler im Unterrichtsangebot der Musikzentrale.
Wir sind der festen Überzeugung, dass Musik vor allem dann Sinn macht, wenn Menschen sie gemeinsam für andere Menschen spielen. Warum sollte man E- Gitarre oder Schlagzeug lernen, damit seinen musikalischen Vorbildern nacheifern, wenn man nicht in einer Band spielen möchte?

Die Musikzentrale bietet daher drei unterschiedliche Programme für Bands an, die unter Anleitung unserer Dozenten proben:

  • Bandstarter:  Wir stellen aus unseren Schülern eine Band mit ähnlichem Kenntnisstand und musikalischen Vorlieben zusammen, die anhand von Coversongs die Grundzüge des Bandlebens trainiert. Erklärtes Ziel ist es, Euch damit auf die Bühne zu bringen.
  • 1st Band: Auch in diesem Programm stellen wir eine Band zusammen, allerdings arbeiten wir gemeinsam an eigenen Songs.
  • Performing Band: Dieses Angebot richtet sich an bereits bestehende Bands. Ihr arbeitet mit Musikzentrale Dozenten an Eurem eigenen Repertoire.
  • Unplugged Band: mit den Hits aus MTV unplugged

Außerdem könnt ihr über die Website nach geeigneten Mitmusikern für Eure Band suchen.

Woher weiß ich, ob ich musikalisch genug bin, um ein Instrument zu lernen?

Ich kann keine Noten und beherrsche kein Instrument, kann ich denn trotzdem Unterricht an der Musikzentrale nehmen? (Kim, 21, Gießen)

Aufgrund meiner Erfahrungen mit Musik – ich sage nur: Blockflöte in der Grundschule – dachte ich immer, ich sei unmusikalisch. Aber nun möchte ich doch ein Instrument lernen – werde ich es trotzdem schaffen? (Andreas, 37, Wettenberg )

Leidenschaft für Musik ist die einzige Voraussetzung, die Du für das Erlernen eines Instruments mitbringen solltest – alles andere findet sich im Lernprozess. Vorkenntnisse am Instrument, allgemeine musikalische Vorbildung, Talent und Musikalität erleichtern in bestimmten Situationen diesen Prozess, aber sie sind keine Bedingung.

Wir beobachten sogar oftmals, dass Schüler, die bei Null beginnen, schnellere Fortschritte machen als diejenigen, die mit einem Päckchen an Vorerfahrungen zu uns kommen – die manchmal hinderlich sein können. Wie sagt man so schön: „Auf einem weißen Blatt Papier malt es sich leichter!“

Wichtig ist für uns Lehrer, Dich als Schüler dort abzuholen, wo Du gerade stehst – mit Deinem Musikgeschmack, Deinen Fertigkeiten, um Dich auf dem Weg zu Deinen musikalischen Zielen zu begleiten.

Wie viel muss ich zuhause üben?

Wie viel muss ich eigentlich üben? (Pascal, 16, Biebertal )

Das Übungspensum hängt vor allem von Dir und Deinen musikalischen Zielen ab: Was möchtest Du an deinem Instrument erreichen? Wo willst Du in ein, in zwei oder in fünf Jahren stehen? Außerdem wichtig sind die Faktoren Zeit, die Übungssituation zuhause oder im Proberaum.

Üben ist wichtig und es beschleunigt natürlich den Lernprozess erheblich. Doch sind wir mal ehrlich: Wer kann als Schüler, als Arbeitnehmer oder als Selbständiger jeden Tag ausreichend Zeit zum Üben aufbringen? Daher ist der Unterricht an der Musikzentrale als Übungsrunde angelegt, so dass Du auf jeden Fall Fortschritte machst.

Gerade jüngere Schüler gehen voller Freude in den Unterricht, doch das Üben zuhause will ihnen nicht recht einleuchten, haben sie nach ihren Maßstäben doch bereits im Unterricht geübt, ihre Leistung ist erbracht.

Musik braucht Zeit und frühestens zur Mitte der Pubertät setzt die Erkenntnis vom Zusammenhang zwischen persönlichem Einsatz und dem erfolgreichen Vorankommen ein.

Man sollte also von Schülern unterhalb der Grenze von 12-14 Jahren kein strukturiertes Üben erwarten, doch gleichzeitig die Bedingungen schaffen, dass es jederzeit einsetzen kann. Dazu zählt das eigene Instrument, ein geeigneter Raum zum üben und natürlich die erforderlichen Freiräume, um die Zeit zum Üben aufzubringen.

Musikunterricht trotz Beruf oder Studium ?

Mein Beruf erfordert es, dass ich oft unerwartet verreisen muss. Daher kann ich keine festen Termine wahrnehmen. Gibt es an der Musikzentrale eine Alternative zu starren Musikschulmodellen? (Günther, 57, Gießen)

 Durch das Studium bin ich nur während des Semesters in Gießen, in den Semesterferien muss ich Praktika absolvieren oder jobben. Gibt es eine Unterrichtsform, die sich für Studenten eignet? (Jan-Patrick, 21, Siegen)

Viele unserer Schüler sind nicht nur als Musiker aktiv, sondern auch im richtigen Leben äußerst rührige Zeitgenossen. Und so bleibt es nicht aus, Beruf und Hobby kollidieren, ja, oftmals sogar eine Verbindung unmöglich erscheinen lassen.

Starre Unterrichtsformen mit wöchentlichen Terminen und langen Vertragslaufzeiten kommen für diese Musiker nicht in Frage, daher haben wir für alle, die nicht zu einem festen Termin Unterricht nehmen können, zwei alternative Unterrichtsformen im Programm:

In den Stundenpaketen erwirbt der Schüler 5 oder 10 Unterrichtseinheiten zu 45 Minuten im Individualunterricht, die er in frei wählbaren Abständen und in Absprache mit seinem Dozenten abruft. Dies kann einmal im Monat sein, alle 14 Tage oder aber z.B. zur Vorbereitung auf Aufnahmeprüfungen u.ä. mehrmals wöchentlich.

Das musikalische Semesterticket richtet sich an Studenten der Hochschulen in Gießen, Wetzlar , Friedberg, die herkömmliche Laufzeitverträge vom Musikunterricht abhalten, sind sie doch oft während der Semesterferien auf Heimaturlaub, hängen in Prüfungen oder sind für Praktika außerhalb ihres Studienorts. Sie erwerben 10 Einheiten, die wahlweise imGemeinschaftsunterricht oder Individualunterricht während des Semesters in Anspruch genommen werden. Darüber hinaus bestehen keine Verpflichtungen.

Deine Antwort war nicht dabei?

Dann nimm Kontakt mit der Musikzentrale auf:

Persönlich fragen?

Melde Dich gern telefonisch in der Verwaltung der Musikzentrale: Unter 06441-66006 sind wir immer erreichbar.

Aktuelles aus der Musikzentrale und der regionalen Musikszene

Musikzentrale Newsletter

* der MZ Newsletter erscheint einmal im Quartal und kann jederzeit deaktiviert werden.

LERNE DEINE MUSIK

Informationen zum Instrumental- und Gesangsunterricht an der Musikzentrale

Wo möchtest Du Musik machen?

Welches Instrument möchtest Du lernen?

Rund um Deinen Unterricht

06441 66006 anrufen
E-Mail senden
Chatte mit uns

LEBE DEINE MUSIK

Workshops, Konzerte, Messen & Camps an der Musikzentrale

Musikzentrale Blog

Nächsten Events

November, 2018

keine Veranstaltung

© Copyright – 2018 | Musikschule Musikzentrale

X
X
X